Pressefreiheit gilt auch für die Brigitte

Heißa, was für eine Aufregung: Das Oberlandesgericht München hat die Presseplätze für den NSU-Prozess neu vergeben – besser gesagt: Es hat sie verlost. Und jetzt ist die Empörung groß. Die FAZ ist nicht dabei! Die taz auch nicht! Die Welt nicht! Der Stern nicht! DIe Zeit auch nicht! Dafür unter anderem Kabel 1, Ebru TV, Charivari, Radio Lotte Weimar – und die Brigitte (die vollständige Liste gibt es hier).

Und schon ist das Wehklagen groß: „Ein schlechtes Los“, schreibt Spiegel Online, „Eine Liste wie eine Farce“, ergänzt sueddeutsche.de. Und wie so oft, wenn Medien in eigener Sache berichten, wird vor lauter hyperventilieren nicht mehr ganz so genau auf die Fakten geachtet. „Pressefreiheit gilt auch für die Brigitte“ weiterlesen